Drachenfels

 In Bonn und Umgebung

Ich musste mal wieder auf den höchsten Berg der Niederlande und da für das Wochenende schönes Wetter, und damit Touristenmassen, angesagt war, bin ich Freitag mitsamt meiner Alpinbergsteigerausrüstung auf den Drachenfels geklommen und musste, dank meiner Sportlichkeit, nichtmal in der Wand übernachten. P1020842

Oben angekommen gabs dann erstmal einen schönen Ausblick. Leider getrübt durch das Endlosgeschnatter diverser Touristen. Was machen die auch bloß auf meinem Berg?! Krönung der unfreiwillig mitgehörten Unterhaltungen war eine Frau die ihren schweigend in der Ferne schauenden Mann anblaffte dass ein 14 Jahre altes Auto bei dem Motor und Getriebe die Hufe hochgemacht hatten, doch noch gut sei und es schade drum sei, den in die Presse zu stecken da ja der Lack und die Reifen noch vollkommen in Ordnung seien. Hier möchte ich den großen Philanthropen Dietmar Wischmeyer aus seinem Werk „Das Paradies der Bekloppten und Bescheuerten“ zitieren: „Nur der ungeheuren Friedfertigkeit des Mannes ist das Überleben des Weibes in solchen Situationen zuzuschreiben“. Wie recht er doch hat. Immerhin befand sich totterndes Weibchen in unmittelbarer Nähe eines durchaus steilen Abhanges und die Brüstung stellt für ein erbostes Männchen nun wirklich kein Hindernis dar.

Glücklicherweise verzog sich die KfZ-Sachverständige mit ihrem augenrollenden Gemahl im Schlepptau, natürlich nicht ohne zu erwähnen, dass auch die Schonbezüge noch in hervorragendem Zustand wären und man so Kleinigkeiten wie Motor und Getriebe bestimmt hinbekäme. Und dann sag noch einer Männer würden in dieser Gesellschaft bevorzugt. Und so wie sich die Schallwellenemitentin verzog, so verzogen sich auch die Wolken und das Rheintal zeigte sich in seiner ganzen, atemberaubenden Pracht

P1020845

 

Und mal ganz ehrlich, wer da nicht einfach nur schaut, schweigt und genießt gehört auch wirklich über die Brüstung geworfen.

Als nächstes ein kleines Gewinnspiel, wer im folgenden Bild meinen Balkon rot einkringelt (Das komplette Bild rot zu umranden zählt nicht) und es mir schickt den lad ich auf ein Eis ein (muss ja meine 2 zum Preis von einem Gutscheine loswerden)

P1020858

 

Als nächstes dann noch der Posttower mit den Kraftwerken im Braunkohlerevier. Falls sich also jemand über die Wolken beschweren will, einfach ne Mail an RWE schreiben.

P1020859Dann noch ein schneller Blick von einer Burg zur nächsten.

P1020863

Und das unvermeidliche, langweilige Kölnpanorama. Eigentlich sollte es doch ausreichen mit einen Fahrrad den Berg runterzukullern und einfach durchzurollen. So weit ist das doch gar nicht.

P1020865

Noch eine Rateaufgabe, wer von den Rheinbacher Studenten kennt diesen Turm? Bitte erst den Buzzer drücken, dann antworten!

P1020901

Leider hielt das Wetter nicht allzulange und es wurde dunkler und grauer. Eine Alternative wäre es gewesen im Glaskasten, an dem laut Umweltschützern täglich tausende Vögel verenden würden, zu sitzen und einen überteuerten Muckefuck zu trinken und sich dabei die Ohren blutig labern zu lassen. Die andere die Jacke überzuwerfen und im Regen auszuharren. Und als drittes noch ein Abschiedsfoto grau in grau aufzunehmen und den Weg nach unten anzutreten. Wie sich herausstellte war das auch die richtige Wahl da grade eine große, bereits halbtrunkene Hochzeitstruppe den Berg enterte.

P1020907

Eigentlich überflüssig zu erwähnen dass, als ich unten ankam (verdammt, ich habs echt mit den Schachtelsätzen, ich hasse es sie zu lesen und liebe es sie zu schreiben, anyway), sich die Wolken wieder verzogen und die Sonne wieder rauskam. Aber ich hab mal wieder festgestellt dass die Gegend hier einen wundervollen Erholungswert und tausend schöne Ecken zu bieten hat. Wenn nicht grade in der Nähe Gebrauchtwagen anhand der Güte des verbauten Aldi Navis bewertet werden.

 

Empfohlene Beiträge
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen